Projektinformationen

  • StandortVancouver, BC
  • AuftraggeberHillside Development
  • ArchitektArthur Erickson & Nick Milkovich Architects
  • Größe4.645 m² BGF
  • BudgetCAD 10 Mio.

Eines der letzten Projekte von Arthur Erickson, das Waterfall Building, wurde als vier- bis sechsgeschossige Wohn- und Geschäftshäuser um einen zentralen Innenhof herum entwickelt.

Von der Straße aus über eine 20 m lange Betonbrücke zu erreichen, die das Ost- und Westgebäude miteinander verbindet, erhält das Projekt seinen Namen durch einen spektakulären Vorhang aus Wasser, der aus dem Unterbau dieser Eingangsbrücke herabfällt.

Fast + Epp’s primäre konstruktive Herausforderung bestand im Entwurf dieses markanten Bauwerks – eine Brücke, die leicht aussieht und dennoch die hohe Eigenlast von drei Geschossen aus Beton trägt. Erschwerend kam hinzu, dass die verglasten Fassaden frei von aussteifenden Seitenwänden und Diagonalverstrebungen sein sollten.

Als konstruktive Lösung haben wir das Brückendeck aus einer vor Ort gegossenen, vorgespannten Stahlbetondecke mit einem kreisrunden, 1,8 m hohen, sich an den Rändern aber nur bis auf 400 mm verjüngenden Hohlquerschnitt hergestellt. Quer verlaufende 15 m lange aussteifende Wandscheiben verlaufen über die steifen Mittelrippen der Deckenplatte. Die Längswände im Flur sind aus Stahlbeton mit der Decke kraftschlüssig verbunden, wodurch die Scheiben als Rahmen miteinander verbunden wurden und zur Kraftverteilung angesetzt werden.

Awards

  • Consulting Engineers of BC

    2002 Award of Merit