Mitten im Campus der Simon Fraser University befindet sich eine Einrichtung für frühkindliche Erziehung. Auch wenn sie sehr schlicht wirkt, so gehört sie doch mit zu den grünsten Kindertagesstätten – sie erzeugt so viel Energie wie sie verbraucht und die Regengewinnungsanlage stellt mehr Wasser zur Verfügung als vom Gebäudebetrieb genutzt wird. Die Materialien wurden lokal vor Ort bezogen und sind frei von toxischen Stoffen.

Projektinformationen

  • StandortBurnaby, BC
  • AuftraggeberSFU Community Trust
  • ArchitektHCMA Architecture + Design
  • Größe529 m²
  • BudgetCAD 4 Mio.
  • ZertifizierungPetal, Living Building Challenge certification

UniverCity Childcare fungiert als “Living Lab” für kleine Entdecker. Über 50 drei- bis vierjährige Kinder lernen durch Auseinandersetzungen mit der Umwelt, wie wichtig es ist, die Erde zu bewahren. Für das Planungsteam war es wichtig, die Anlage im Maßstab eines Kindes zu bauen und eine Außenlandschaft zu schaffen, die Kinder zum Spielen und Entdecken einlädt.

Fast + Epp trug zum L-förmigen Entwurf des Gebäudes bei, mit sichtbaren Stahlrahmen, die das Dach und die Außenwände aus Brettschichtholz tragen. Holz wurde wegen seiner Nachhaltigkeit und seiner warmen angenehmen Wirkung verwendet. Passive Entwurfskonzepte, wie natürliche Belüftung und Tageslichtbeleuchtung, waren entscheidend für die Erfüllung der strengen Umweltziele des Projekts.

Bemerkenswerterweise kostete das Zentrum 18% weniger als vergleichbare Kindertagesstätten, die nicht dieselben Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. Es ist das siebte Gebäude weltweit, das nach der „Living Building Challenge“ gebaut wurde.