Der Entwurf für dieses Projekt folgt Arthur Ericksons Masterplan von 1965, den Campus mit seinen Gebäuden in die Landschaft von Burnaby Mountain einzubinden und wurde in zwei Bauabschnitten hergestellt.

 

Projektinformationen

  • StandortBurnaby, BC
  • AuftraggeberSFU Campus Planning
  • ArchitektPerkins + Will
  • Größe18.673 m²
  • BudgetCAD 80 Mio.

 

Um eine flexible Gestaltung des ersten Bauabschnitts zu gewährleisten, wurde auf die Verwendung von herkömmlichen aussteifenden Wandscheiben oder Rahmen mit Diagonalverbänden verzichtet. Fast + Epp hat speziell hierfür ein unkonventionelles Konzept entwickelt: eine biegesteife Beton-Hybrid Rahmenkonstruktion mit Spannbetonhohldielen in Fertigteilbauweise.

Aufgrund des hohen Anspruchs und der Komplexität ist ein solches Tragsystem in Nordamerika nur selten zu finden. Für dieses Projekt ist das Tragsystem jedoch besonders geeignet, da die Konstruktion dem Gebäude die Fähigkeit verleiht, seismische Kräfte aus Erdbebenlasten zu reduzieren; Träger und Stützen können schmaler und kostengünstiger ausgeführt werden und integrieren sich besser in das Gesamtbild des Gebäudes.

Awards

  • Association of Consulting Engineering Companies British Columbia

    2008 Award of Merit

  • BC Ready-Mixed Concrete Association

    2008 Award of Excellence in Concrete

Mit der Verwendung von Bauteilen in Fertigteilbauweise reduzierte Fast + Epp zudem den Arbeitsaufwand auf der Baustelle und senkte dadurch die Baukosten.

 

Der zweite Bauabschnitt wurde mit konventionellen Flachdecken und aussteifenden Wandscheiben errichtet. Eine charakteristische Besonderheit sind die detaillierten Brettschichtholz-Dachbinder im Atrium und den Hörsälen, sowie die Brettschichtholz-Fassadenstützen. Durch die direkte Anbringung der Verglasung an die Brettschichtholz-Fassadenstützen, konnte auf die herkömmlichen Aluminiumrahmen im Fassadenbereich verzichtet werden, wodurch ein warmer Kontrast zur Betonoptik erzeugt wird.