Quesnel im Norden British Columbias ist von der Forstwirtschaft geprägt, die lokalen Sägewerke zählen zu den bedeutendsten Arbeitgebern der Region. Von Anfang an wollte der Auftraggeber bei diesem Berufs- und Hochschulgebäude die lokale Forstwirtschaft auf innovative Weise präsentieren.

Project Essentials

  • StandortQuesnel, BC
  • AuftraggeberUniversity of Northern BC
  • ArchitektMcFarland Marceau Architects
  • Größe4.589 m² BGF
  • BudgetCAD 12 Mio.
  • ZertifizierungLEED Gold

Der größte Teil des Gebäudes besteht aus konventioneller Holz- und Massivbauweise. Der Architekt wollte jedoch mit einer markanten Dachkonstruktion einen Fokus auf das zentrale Atrium setzen, welches sich zwischen den beiden zweigeschossigen Klassenraumflügeln befindet.

Um dies umzusetzen erarbeitete Fast + Epp unter Berücksichtigung der Kapazität und der Kompetenz der lokalen Holzbauindustrie ein neuartiges Holz-Stahl-Hybridfachwerk. Mehrere mit Abstand angeordnete Dachträger wurden jeweils in Feldmitte mit den Diagonalen verzahnt. An den Seiten des Atriums sind geteilte Holzstützen in den Zwischenräumen der Dachträger angeordnet. Die mittleren Druckstreben werden von einem 48 m langen gekrümmten Stahlrohr getragen, welches an jedem zweiten Holzfachwerk mit Stahlseilen aufgehängt ist. Zur Fassade hin weitet sich das Atrium auf. Gleichzeitig senkt sich das Stahlrohr herab, um auf die größere Spannweite zu reagieren.

Das Raumprogramm umfasst mehrere Klassenräume und Labore, eine Bücherei, eine Cafeteria sowie Mehrzweckräume und die Verwaltung.