Bei der Planung dieser zweigeschossigen Berufsschule forderte das Okanagan College die Planer auf, die Grenzen des ökologischen Bauens zu durchbrechen, um eine neue Generation von Auszubildenden für nachhaltige Innovation zu begeistern. Das Jim Pattison Centre of Excellence für nachhaltige Gebäudetechnologie und die Erhaltung erneuerbarer Energien sollte in seinem Lebenszyklus einen Netto-Null-Energieverbrauch erreichen und nur regionale Produkte für den Bau verwenden.

Projektinformationen

  • StandortPenticton, BC
  • AuftraggeberOkanagan College
  • ArchitektHDR | CEI Architecture
  • Größe6.503m² BGF
  • BudgetCAD 28 Mio.
  • ZertifizierungLEED Platin, Living Building Challenge

Die Herausforderung dieses Projekts war ein enger Zeitplan – wo immer dies möglich war, wählte das Team vorgefertigte Elemente mit integrierter Haustechnik, um den Erfolg des Projektes sicherzustellen.

Das Raumprogramm beinhaltet 14 Klassen- und Laborräume, ein Innovations- und Gründungszentrum, eine Testanlage für alternative Energien auf dem Dach, fünf Werkräume sowie eine Sporthalle.

Um diese Ziele zu erreichen entwickelte Fast + Epp eine Reihe von innovativen Tragelementen: die Ingenieure entwickelten ein Holz-Beton-Verbundwände mit integrierten Heiz- und Kühlschläuchen sowie ein Hybrid-Fachwerk aus Stahl und Holz. Für das Tragwerk kam größtenteils FSC-zertifiziertes Holz sowie Holz aus vom Kiefernkäfer zerstörten Gebieten zum Einsatz.

Das fertige Gebäude ist ein Paradebeispiel dafür, seinen Worten auch Taten folgen zu lassen. Schon die Holz.Beton-Verbundwände sind eine Lektion in Sachen Nachhaltigkeit, was Gutes für den Unterricht verspricht, der zukünftig hier stattfinden wird.