Projektinformationen

  • StandortStockstadt am Rhein
  • AuftraggeberGemeinde Stockstadt am Rhein
  • ArchitektARGE Fiegle + Jahnke
  • Größe1.600 m² BGF
  • Budget1,1 Mio. EUR netto, Kgr. 300 + 400

In zentraler Ortslage, der „Alten Hofreite“,  entsteht das neue Rathausensemble der Stadt Stockstadt am Rhein – ein attraktiver Ortsmittelpunkt und effizienter Verwaltungsstandort. Das gesamte Gelände, das die Bestandsgebäude mit einbezieht, steht unter Ensembleschutz.

Das Ensemble bilden die alte Schule aus dem Jahre 1841 und die alte Hofreite, ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus aus dem Jahre 1907, welches 2005 bereits saniert wurde. Ein winkelförmiger Neubau mit Büro-, Besprechungs- und Foyerflächen schließt an das Fachwerkgebäude an und integriert das ehemalige Schulhaus. In der Mitte entsteht ein dreiseitig umschlossener Rathausvorplatz.

Der zweigeschossige Neubau ist im Kontrast zu den eher massiven Altbauten als transparenter und effizienter Skelettbau geplant, der sich mit den Bestandsgebäuden verzahnt. Die Konstruktion besteht aus Spannbetonhohldielen, die auf Deltabeam® Verbundträgern aufliegen und von Brettschichtholzstützen getragen werden.

Das Gebäude erhält eine Glasfassade mit durchlaufenden Holzständern. Das Kellergeschoss in Stahlbetonbauweise beinhaltet zukünftig das Archiv. Die alte Schule, ein zweigeschossiger Massivbau mit Holzdachstuhl, wird saniert und die Raumaufteilung an die Bedürfnisse einer modernen Verwaltung angepasst.